Volkskundemuseum Graz

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Das steirische Volkskundemuseum wurde 1913 von Viktor von Geramb gegründet und befindet sich in einem ehemaligen Kapuzinerkloster, erbaut Anfang des 17. Jahrhunderts, am Fuße des Schlossbergs.
Es umfasst auch einen Neubau aus den dreißiger Jahren mit den damals konzipierten Schauräumen, dem Trachtensaal und der Gerätehalle.
Das Museum besitzt umfangreiche Sammlungen zu den Themen Bäuerliches Wohnen, Hausrat und Gerät, Tracht, Brauchtum und Volksglaube und die einzige Rauchstube der Stadt Graz.
Heimatsaal
Stöcklsaal
Lounge Volkskundemuseum
Antoniuskirche


Garten:
Der Garten im Innenhof des ehemaligen Klosterareals ist an 3 Seiten von einer alten hohen Steinmauer umrandet. Er liegt im vorderen Bereich des Gebäudekomplexes und schmiegt sich an die südöstliche Wand des Hauptgebäudes. Er ist sehr reduziert gestaltet, bestehend aus einer Rasenfläche mit einigen Bäumchen. Er besitzt einen separaten Eingang, der von der kopfsteingepflasterten Straße durch ein kleines, schmiedeeisernes Tor führt.


Innenhof:
Der Innenhof wird vom Museumskomplex umrandet und besteht aus einer Rasenfläche, die an den Rändern mit Fundsteinen gefasst ist. In der Mitte hat er einen kleinen Brunnenschacht, der mit einem Betonwürfel umrandet ist. Er macht einen sehr reduzierten und gleichzeitig modernen Eindruck.


Kategorien:

Architektur modern, Architektur alt, Gebäude

Details:

Museen, Gärten/Parks, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Kultur, Brauchtum/Tradition

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjährig


Erschließung: 
Strom, Wasser, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen: 
Vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Paulustorgasse 13a
8010 Graz
www.joanneum-to-rent.at

Kontaktperson:
Universalmuseum Joanneum Gmbh
Gabriela Filzwieser
Mariahilferstrasse 2-4
8020 Graz
Tel.: +43 (0) 316/ 8017 9218
Fax: +43 (0) 316/ 8017 9212

E-Mail: