Landhaushof

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Das Grazer Landhaus in der Herrengasse, inmitten der Grazer Altstadt, entstand 1527–1531 als erster Renaissancebau der Stadt Graz, dessen Haupttrakt ab 1557 nach den Plänen des Architekten Domenico dell’Allio erbaut wurde.


Der ehemalige Sitz der Landstände zählt zu den bedeutendsten Renaissancebauten Mitteleuropas. Charakteristisch sind die kunstvollen Rundbogenfenster, die luftigen Laubengänge und der dreigeschossige Arkadenhof.


Rechts vom Eingang hängt die Rumortafel, die „Rumoren und sich Schlagen“ unter Androhung von Strafe seit 1588 verbietet.


Der Innenhof ist im italienischen Stil mit Arkaden errichtet, welche im Sommer mit Blumen geschmückt sind. Er besteht aus einem großen und einem kleinen Hof; in der Mitte des Hofes steht ein schmiedeeiserner Brunnen.


Der Hof wird immer wieder für Veranstaltungen genutzt,  z.B Eiskrippe im Advent oder Freiluftkino im Sommer.

Kategorien:

Architektur alt, Gebäude

Details:

Innenhöfe, Gebäude innen, Gebäude außen

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjährig


Erschließung:
Strom, Wasser, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen:
Nicht vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Herrengasse 16
8010 Graz

Kontaktperson:
Land Steiermark
Abteilung 2 Präsidialangelegenheiten und Zentrale Dienste
Hofgasse 13
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316/ 8772 349
Fax: +43 (0) 316/ 8778 02349

E-Mail: