Museum Stift Admont

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Die benediktinische Gemeinschaft von Admont hat sich während ihres mehr als 900jährigen Bestehens immer der Kunst und Kultur geöffnet. Auch heute sucht das Stift den Kontakt zur Kunst und Kultur unserer Zeit. Seit 1997 baut das Stift Admont mit seinem barrierefreien Museum kontinuierlich eine Gegenwartskunst-Sammlung auf. Sie beinhaltet derzeit rund 350 museale Werke von über 130 meist österreichischen Künstlerinnen und Künstlern der jüngeren und mittleren Generation. Diese ständig wachsende Sammlung setzt sich aus zwei Teilen zusammen: aus Ankäufen sowie aus Auftragskunst. Auf Basis von Gesprächen mit den Mönchen und der Kulturabteilung, sowie des Lebens im Kloster entwickeln sich Ideen für ortsspezifische Kunstwerke, die zumeist auch realisiert, angekauft und ausgestellt werden. Die so entstehenden Kunstwerke verleihen der Sammlung des Stiftes Admont ihren ganz spezifischen Charakter. Eine Reihe von KünstlerInnen (Judith Huemer, Rudi Molacek, Konrad Rainer, Lois Renner, Erwin Wurm) hat in den letzten Jahren auf Einladung für das Stift Admont vor allem auf dem Gebiet der Fotokunst bedeutende Serien geschaffen. Spezifisch für Blinde und Sehbehinderte bestimmte Skulpturen bilden einen weiteren Schwerpunkt. Neben dem Museum führt das Stift Admont auch ein Gymnasium sowie weitere Betriebe in denen rund 500 weltliche Mitarbeiter beschäftigt sind. Die Kulturelle Hauptatraktionen des Stiftes ist die barocke Bibliothek und das Museum.

Kategorien:

Architektur alt

Details:

Galerien, Museen, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Kultur, Religion

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjaehrig

Erschliessung:
Strom, Wasser, WC

Parkplätze und weitere Stellflächen:
vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Admont 1
8911 Admont

Kontaktperson:
Dr. Michael Braunsteiner
Admont 1
8911 Admont
Tel: +43 (0) 3613/23 12-601 

Homepage:
www.stiftadmont.at

E-Mail: