Burgruine Obervoitsberg

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Die Burgruine Obervoitsberg bildet die Reste der ehemaligen Burg Obervoitsberg. Die heute sichtbaren Mauerteile stammen zum Großteil aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Seit dem 18. Jahrhundert in Verfall, kam die Ruine 1910 an die Stadtgemeinde Voitsberg. Von der Burgruine führt entlang des Ostflügels der ehemaligen Stadtbefestigung ein romantisch angelegter Wanderweg in das Stadtzentrum hinunter. Die heutigen sichtbaren Mauertaiel stammen zum Großteil aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Seit dem 18. Jahrhundert


Die Bühne der Burgruine Obervoitsberg bietet auf mehreren Ebenen die ideale Kulisse für die Aufführungen der Burghofstpiele. Mit Hilfe von Falltüren und verdeckten Aufgängen lassen sich fantastische Theatereffekte erzielen. Die Freiluftbühne auf verschiedenen Plateaus der Burgruine bietet in Ergänzung zu den Stadtsälen und dem Dachbodentheater ideale Möglichkeiten für verschiedenste kulturelle Aktivitäten. Sie ist auch Ort der traditionellen Burghofspiele in Voitsberg. Am Areal der Burgruine gibt es auch ein Restaurant mit Gastgarten.


Technische Ausstattung:


max. 30 000 Watt Bühnenlicht
max. 3 000 Watt Musikleistung
technische Ausrüstung
3 Bühnen (Hauptbühne + 2 verschieden hohe Plateaus)
Licht/Tontechniker


 

Kategorien:

Architektur alt

Details:

Ruinen

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjährig


Erschließung:
Wasser, Strom, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen:
Vorhanden

Kontakt

Burghofspiele Voitsberg
Schillerstraße 4
8570 Voitsberg

Handy: +43 (0) 680 / 212 86 90

Homepage:
www.burghofspiele-voitsberg.at