Orangerie Pöllau

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Die Orangerie in Pöllau liegt nördlich der Pfarrkirche in einer von Steinmauern umgebenen Gartenanlage, die um 1800 erwähnt wird.


Das Dach des Objektes war bereits eingefallen, die Natur hatte den einst gestalteten Garten wieder zurückerobert und es schien alles dem Verfall preisgegeben. Der Bauherr hat unter Berücksichtigung wesentlicher historischer Vorgaben dieses in seiner Form und Funktion typische und doch baukulturell besondere Gewächshaus zusammen mit dem romantischen Garten nicht nur erhalten, sondern durch die sinnvolle und fachgerechte Sanierung und Revitalisierung ohne äußerliche zeitgenössischen Zutaten auch ein Zeichen im Sinne der Baukultur dieses Landes gesetzt.


Durch sensible Eingriffe im Inneren wurde das Gebäude einer neuen, mit der historischen Bausubstanz verträgliche Nutzung aufbereitet und somit mit neuem Leben gefüllt.


Das Objekt umfasst zwei Bauwerke: Orangerie und Gärtnerhaus.
Beide Bauwerke sind von ca. 2.000m² Gartenlandschaft umgeben.


Derzeit wird das Gebäude als Zweitbüro und Zweitwohnsitz genutzt.

Kategorien:

Architektur alt, Gebäude

Details:

Gärten/Parks, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Natur

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjährig


Erschließung:
Strom, Wasser, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen:
Vorhanden

Kontakt

Mühlgasse 97
8225 Pöllau bei Hartberg

Kontaktperson:
Helge Leinich

E-Mail: