Burg Neuberg

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Die Burg Neuberg (unter den Einheimischen besser bekannt als „Schloss Neuberg“) ist einer der bedeutendsten Wehrbauten der Steiermark. Sie befindet sich westlich der Bezirkshauptstadt Hartberg auf 520 Meter Seehöhe über dem Dorf Löffelbach an den Ausläufern des Ringkogels.
Die Burg ist ein gutes Beispiel für eine steirische Höhenburg, deren mittelalterlicher Baukern in eine neuzeitliche Festung einbezogen wurde.
Ein viereckiger ca. 30 Meter hoher Bergfried ist zusammen mit dem Palas der älteste Teil der Anlage. Der untere Bereich ist romanisch und stammt noch aus der Zeit um 1160. In ihrem Inneren verbirgt sich ein prunkvoller Festsaal mit gemalten Szenen aus dem adeligen Landleben, Jagdbildern und Hafenansichten aus dem 16. Jahrhundert. Im Grundriss bildet die Burg ein unregelmäßiges Fünfeck um einen engen und schmucklosen Innenhof.
An der Südseite der Burg ist eine Bastei vorgebaut. Südöstlich der Hauptburg erstreckt sich eine ausgedehnte Vorburg, die von Speicherbauten, dem äußeren Torbau und den Resten der einstigen Wehrmauer begrenzt wird. Beeindruckend ist der mächtige dreigeschossige Kanonenturm neben dem äußeren Tor. In seinem Erdgeschoss ist die annähernd quadratische Burgkapelle eingerichtet. Sie besitzt einen Hochaltar im Knorpelwerkstil, der 1661 von Johann Georg Graf Herberstein gestiftet wurde. In der Kapelle sind die 14 Nothelfer dargestellt, das große Altarbild wurde dem heiligen Ägidius gewidmet. Eine kleine Grab-Christi-Kapelle wurde vor dem Eingang zur Ägidiuskapelle angebaut.

Kategorien:

Architektur alt, Gebäude

Details:

Burgen, Kirchen/Kapelle, Innenhöfe, Gebäude innen, Gebäude außen

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
ganzjaehrig

Erschliessung:
strom
wasser
wc

Parkplätze und weitere Stellflächen:
vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Löffelbach 117
8230 Hartberg

Kontakt:
Schloss Neuberg
Löffelbach 117
8230 Hartberg

E-Mail: