Rauchbodenweg

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Der Rauchbodenweg beginnt beim Bahnhof Johnsbach und endet beim Nationalpark Pavillon in Gstatterboden.
Das Tosen des entfesselten Wassers der Enns ist atemberaubend. Blick auf die umliegenden Berge: Buchstein, Ödstein, Hochtor und Planspitze. Bis vor rund 130 Jahren rauchten auf demselben Boden dicke, schwarze Holzmeiler . In der Alpenvereinskarte steht für den selben Platz „Rauhboden“. Dieser Begriff kommt der etymologischen Wurzel des Rauchbodens näher: Bauern bezeichneten das oft vermurte Gelände aus rau(h)en Boden.
Heute handelt es sich um einen gut befestigten und durchgehend beschilderten Forstweg mit geringer Steigung. Höchster Punkt ist der Rauchboden auf 630 Metern Seehöhe. Die knapp 4 Kilometer lange Strecke bietet auf verschieden Stationen einen Einblick in die Geologie, Fauna und Flora des Gesäuses.

Kategorien:

Berge, Landschaften

Details:

Berge, Wanderwege/Strassen

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
ganzjaehrig

Parkplätze und weitere Stellflächen:
vorhanden

Kontakt

Kontaktperson:
Infobüro Admont
Nationalpark Gesöuse
Hauptstraße 35
8911 Admont
Tel: 036112116020

Homepage:
www.nationalpark.co.at

E-Mail: