KANZIAN Rezka

wonhaft in der Steiermark

Größe:

160 cm

Sprachen/Dialekte:

Deutsch, Slowenisch, Kärntnerisch, Rosentaler Dialekt im Slowenischen, Englisch

Vita:

Geboren 1969 in Rožek/Rosegg, Kärnten. Kulturarbeiterin, Schauspielerin und Lyrikerin und Zenkido Coach. Seit 1995 leitet sie gemeinsam mit Franz Blauensteiner das werkraum theater in Graz.
www.werkraumtheater.at                       

1987 Matura am Bundesgymnasium für SlowenInnen in Klagenfurt. Studium der Volksunde in Graz.

1991 - 1999 Schauspielausbildung, u.a. im Theater Mobile, bei Franz Blauensteiner, Dunja Tot, Anna Daenzer und Carlo Formigoni. Engagement am Renaissance-Theater Wien.

2006 Cvet na gnojiš´cu/Schattenblüten, Lyrikband in deutscher und slowenischer Sprache, Hrsg. Artikel VII für Steiermark, Pavlova hiša.

2007 Förderpreis für Literatur des Landes Kärnten.

2010 Krivopetnica/Heimsuchung, Hörgedichte, Musik: Nina Ortner. Lyrikband&CD in dt. und slow. Sprache, Hrsg. Artikel VII für Steiermark, Pavlova hiša.

Lesungen (Auswahl): Lirikonfest Velenje, Poetikon Ljubljana, Literaturhaus Maribor, Literaturfestival Sarajevo, Kulturtage Triest, Mailand-Kulturforum, Ruše-Festival, Slo-wenische Buchmesse Ljubljana, Literatursymposium Gmünd.

Seit 1995 Leitung des werkraum theater: Geschäftsführung, Dramaturgie, Schauspiel.

2014 LIVING CULTURE Art Network Award für das werkraum theater „Grenzüberschreitende Einheit durch Vielfalt“. Produktionen (Auswahl):

1996 WOMAN I, modernes NO. 1997 SCHUBERT – REPORT EINES UNVOLLENDETEN LEBENS eine dram. Sinfonie. 1999 MEDIASOKLES, in Memoriam Rudi Dutschke.

2001 ARLECCHINO & CO moderne Commedia dell´ arte. 2003 FALL EINES ANARCHISTEN - DR. OTTO GROSS Dokumentarstück. 2005 DIE GÖTTER SIND TOT – ES LEBEN DIE GÖTTER eine Auseinandersetzung mit dem Tyrannenmord in Anlehnung an Sophokles, ein antiker Krimi. 2006 DAS SCHLAMASSL - EINE HAUSGEMEINHEIT Kantinenstück mit stilistischen Referenzen zur Commedia dell´ Arte und Molière, ein Spiel um die Un-Möglichkeit von Zivilcourage und Solidarität.

2007 FAUST 2 VERSION 1.0 Zen oder die Kunst Goethen gerecht zu werden, modernes Sprechtheater mit multimedialen Formaten.

2009 DER RASSIST  Auf´s Maul g´schaut, ein Stimmungsbericht,  Gegenwartsstück und Situationsbericht zum Thema Zuwanderung auf der Basis von jahrelanger Gemeinwesen- und Bezirksarbeit.

2010 SHIKI DO ein No-Spiel, theatraler Grenzgang zwischen Ost und West, ein transkultureller Beitrag zur globalisierten Welt.

2012 LADY MONKEY, DER AFFENKÖNIG, frei nach Motiven der chin. Legende vom Affenkönig.

2013 HEIM-WEH-DOM-O-TO-Ž-JE Heimat, Muttersprache, Vaterland? Ritter, Retter, Mythos, Held? Mut statt Wut? Heimat, sind wir am Ende mit deinem Wort? In dt. und slo. Sprache im Dialog mit Visuals.  

Kontaktadresse:

werkraum theater
Glacisstr. 61 A
8010 Graz 
Handy: +43 (0) 676/ 9400 383 

Homepage: 
www.werkraumtheater.at

E-Mail:
rk@werkraumtheater.at